logo

Ein Betriebsausflug auf der Madraque ist ein echtes Highlight im Arbeitsalltag, bei stürmischem Wetter ebenso wie bei Sonnenschein. Seekranke gibt es, durch das geschützte Fahrgebiet einerseits und die ruhigen Bewegungen des Schiffes andererseits, eigentlich nie.

Ohne Übernachtung finden an Bord bis zu 38 Personen Platz. Sinnvoller ist es aber, bedingt durch die Länge der Anreise, einen Kurztripp mit ein oder zwei Übernachtungen zu planen. Beliebt ist eine Tour mit Übernachtung von Freitag auf Samstag. Für diesen Fall stehen 24 Kojen in 9 Kajüten im Hostelstyl zur Verfügung. Die komplett eingerichtete Küche ist mit einer kleinen Theke vom gemütlichen Tagesraum, größtenteils mit gepolsterten Sitzbänken ausgestattet, abgetrennt.

Eine Segeltour ist etwas ganz Besonderes, weil Entspannen, geselliges Zusammensein und gemeinsame Aktivität in kürzester Zeit gleichzeitig möglich sind und die Mitarbeiter als Gruppe zusammen bleiben, somit also ein wirklich gemeinsamer Ausflug stattfindet. Man ist miteinander unterwegs, die Kollegen lernen einander besser kennen und schätzen durch das in unserem Fall wortwörtliche “Ziehen an einem Strang”. Durch gute Erklärungen von Skipper und Matrose sind Vorerfahrungen nicht notwendig. Während des Segelns darf jeder nach Können, Lust und Laune mit anpacken. Der Spaß an der Sache steht immer im Vordergrund.

Der knuffige Heimathafen Harlingen liegt direkt am Meer und ermöglicht daher auch bei Kurztrips eine schöne Runde auf dem Wattenmeer Richtung Inseln, vorbei an Fähren, Fischerbooten und Sandbänken. Mit ein wenig Glück kann man Seehunde oder Braunfische neben dem Schiff bewundern. Beim Ausschweifen des Blicks bis zum Horizont kommt ein Gefühl von Freiheit auf.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, für das leibliche Wohl zu sorgen:
Die Madraque verfügt über eine Selbstversorgerküche und einen Holzkohlegrill, d.h. Essen und Trinken kann und darf komplett selbst mitgebracht und zubereitet werden, wodurch die Kosten im Rahmen bleiben.
Denkbar ist auch, z.B. beim örtlichen Bäcker belegte Brötchen oder beim Metzger ein Süppchen für mittags zu bestellen und abends ein geselliges Restaurant auf einer der Inseln zu besuchen oder zurück in Harlingen einzukehren.
Es gibt in Harlingen aber auch mehrere Gastronomen, die auf Anfrage die Verpflegung übernehmen und, je nach Wunsch, sogar Catering-Personal mitschicken.

Wie die Wünsche auch sein mögen, wir beraten in allen Punkten gerne und unverbindlich.

all rechten voorbehouden 2021 | madraque
realisatie door ikzoektim