logo

Ein sehr beliebter Programmpunkt ist das Trockenfallen. Es ist einfach genial, mindestens einmal im Leben trockengefallen zu sein! Keine andere Aktion macht so beeindruckend deutlich, wie Ebbe und Flut funtionieren, und bleibt v.a. so lange nachhaltig in Erinnerung. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, auf dem Boden des Meeres, vielleicht sogar bei Sonnenuntergang oder - aufgang, herumzuspazieren. Durch den platten Boden des Schiffes ist es möglich, sich gezielt auf einer Sandbank festzufahren und abzuwarten bis das Wasser, die 1,40 m Tiefgang der Madraque, Richtung Nordsee weggelaufen ist. Während des Wartens wird immer mehr Unterwasserschiff der Madraque sichtbar, die Badeleiter wird istalliert, die Sandbank taucht aus dem Meer auf, Möwen und andere Seevögel spazieren auf Nahrungssuche um das Schiff herum . Mit etwas Glück ruhen sich Seehunde während der Ebbe auf der Sandbank aus. Schließlich steigen alle aus, betreten den Wattboden mit bloßen Füßen oder, weniger mutig, mit Gummistiefeln. Sandbankbewohner: Krabben, Krebse, Muscheln, Seesterne und Wattwürmer werden untersucht, es wird im Sand gebuddelt, sich eine Schlickschlacht geliefert, es wird gebadet und die Ruhe weit weg vom Trubel in den Häfen genossen.

Zur abgesprochenen Zeit, wenn das Wasser wieder steigt, müssen alle wieder zurück an Bord. Schließlich schwimmt die Madraque wieder. Eine wirklich tolle Erfahrung!
Zum Ausklang des Trockenfallens passt eine anschliessende Ankernacht mit Ankerwacht, spannenden Geschichten, selbst erzählt oder via CD, unterm Sternenhimmel.

all rechten voorbehouden 2021 | madraque
realisatie door ikzoektim